Der Vogel ‒ Das unfiltrierte Original. Unverwechselbar seit 1985.
facebook
12. Juni: Bierbrauen und Gottvertrauen.
18. Juni: Bierbrauen
und Gottvertrauen.

Sonntag, 18. Juni, ab 12 Uhr,
im Karlsruher Vogelbräu
 
Öffentliche Veranstaltung im Rahmen
des Projekts „Luther – einer von uns“

 
Martin Luther würde sich vermutlich an diesem Mittag im Vogelbräu „sauwohl“ fühlen: Gastgeber Rudi Vogel bietet Essen "wie zu Luthers Zeiten“ an, dazu ein unfiltriertes, perlendes „Luther-Bier", das zwar extra gebraut wurde, aber zum Glück nicht „wie zu Luthers Zeiten“, denn das wäre nach heutigem Geschmack ungenießbar.
 
"Gegen alle Widerstände konsequent sein Ziel verfolgen und sich nicht beirren lassen", das bewundert Vogel an Luther. „Ausgesprochen sympathisch finde ich natürlich Luthers Vorlieben für gutes Bier, schmackhaftes Essen und gesellige Tischrunden.“
 
Ab 15 Uhr mischt sich außerdem die Schauspielerin Annette Büschelberger vom Badischen Staatstheater unter das Volk und trägt markige Worte des Reformators vor.
 
Rudi Vogel – einer von uns.
 
Bei soviel Sympathie verwundert es nicht, dass Rudi Vogel für das Kunstprojekt der evangelischen Stadtkirche Karlsruhe „Luther - einer von uns“ seinen Kopf hinhielt und sich vom Künstler Harald Birck in Ton modellieren ließ - wie 22 weitere Karlsruher.
 
Nach der feierlichen Präsentation des Rudi-Luther-Kopfes kann bis nach Mitternacht das Kunstwerk mit dem Original verglichen werden.
 
Martinus – das Lutherbier
Martinus – das Lutherbier

Ab 18. Juni in allen Vogel Hausbrauereien.
Solange der Vorrat reicht.

 
Braumeister Vogels Lutherbier »Martinus« ist ein kupferfarbenes, kräftiges Unfiltriertes, das mit 15 % Stammwürze und 5,5 % Alc. fast an ein Bockbier heranreicht.
 
Es verspricht einen süffigen, sehr malzbetonten Trinkgenuss. Mit feinen Aromen nach Amarena-Kirschen, Marzipan, nussigen Röstaromen und Mandeln, eingebettet in eine angenehme Bittere.
 
Unter den Umständen, unter denen unsere Altvorderen damals ihre Biere brauten, würden uns diese wohl heute nicht mehr so gut bekommen und schmecken. Sie waren zumeist recht säuerlich, ohne prickelnde Kohlensäure und wurden außerhalb der kalten Jahreszeiten zumeist zimmerwarm aus offenen Gefäßen geschöpft und getrunken.
Zum Seitenanfang
Futtern wie bei Luthern!
Futtern wie bei Luthern!

Vom 18. bis 25. Juni in allen
Vogel Hausbrauereien.

 
Zum unfiltrierten Lutherbier „Martinus“ reicht Braumeister Vogel deftige, herzhafte Leibspeisen, so wie sie damals zubereitet wurden. Na ja, nicht ganz, dass würde bei manchem Zeitgenossen doch zu heftigen Verdauungsproblemen führen.
 
Was es genau gibt, ist bisher noch das Geheimnis der Küchenchefs. Die Kartoffel war noch nicht bekannt und die meisten Lebensmittel wurden zur Haltbarmachung geräuchert, gepökelt oder sauer eingelegt und schmeckten entsprechend. Hülsenfrüchte und heimische Gemüsesorten prägten den Speiseplan. Fleisch war wie Fisch, Gemüse, Obst, Eier, Käse jedoch nur eine Beilage, die sich nur der Adel und die Begüterten leisten konnten.
 
Brot war, wie Getreide überhaupt, das Hauptnahrungsmittel. Der Adel besaß ein verbrieftes Recht auf weißes Brot, schwarzes Brot war Armenkost. Spätzle, Nudle un S0ß‘ kamen erst Jahrhunderte später auf den Speiseplan.
 
Und mit den Tischsitten war es auch nicht so weit her. So empfahl der Verfasser des "Grobianus" (1549): "Was du im Mund gehabt hast, leg nicht aufs Geschirr zurück, (...) wirf keine Abfälle unter den Tisch (...), wenn du schneuzen musst, dann tue es nicht mit der Hand, die das Fleisch anfasst. Bei Tisch kratzt man sich nicht und spuckt nicht über den Tisch.“ Und wir bitten euch auch, Luthers Spruch "Warum rülpset und furzet Ihr nicht, hat es Euch nicht geschmecket?" ... nicht Folge zu leisten.
Zum Seitenanfang
Wer kein Vogelbier hat, hat nichts zu trinken.
„Wer kein Vogelbier hat,
hat nichts zu trinken.“

Die 4 unfiltrierten Durstlöscher
des Junis.

 
„Wer kein Vogelbier hat, hat nichts zu trinken.“ meinte der Braumeister und sinnierte weiter: „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Unfiltriertes brauen.“
 
Hold on Friends, macht die Pferde nicht scheu. So schlimm wird es sobald nicht kommen, aber er bleibt im Training und verwöhnt seine Gäste mit diesen ausgesuchten Unfiltrierten:
 
Seit 20.05.: Vogels Samba-Bier
Mit exotischer Zitrus-Grapefruit-Mandarine-Hopfennote.
 

03.06. Vogels helles Hefeweizen
Goldfarben, spritzig-fruchtig, obergärig ... Sommer pur!
 

18.06.: Vogels „Martinus“
Das Lutherbier – ein Bier, das Martin Luther sicher geschmeckt hätte.
 

21.06. Vogels Sonnenwendbier
Hell, leicht, fruchtig, spritzig, obergärig.
Achtung: Nur kleine Mengen zum Sommeranfang.
 
 
Vogels Tour de Martinus
Vogels Tour de Martinus

Von Wittenberg, über Ettlingen und
Durlach nach Rom? Sorry Freunde,
wir lassen den Kirche im Dorf.

 
„Anstrengungen machen gesund und stark.“ Soweit der Reformator zur täglichen Fitness. Luther war gut zu Fuß und brauchte nur 6 Monate von Wittenberg nach Rom.
 
300 Jahre später hätte er sich sicher von Karl die Draisine ausgeliehen und mit ihr an der legendären Tour de Vogel teilgenommen.
 
Also, einfach Startbon in einem der Vogel Häuser holen und los geht’s. An der dritten Vogel-Tränke erwartet euch himmlischer Lohn in Form eines kostenlosen 05er Vogelbieres der Wahl oder ein großes alkoholfreies Getränk. Wie es euch gefällt!
Zum Seitenanfang
Futtern wie bei Muttern!
Futtern wie bei Muttern!

Da hätte selbst Martin nichts zu meckern...
 
Logisch haben wir noch ein paar Gerichte auf dem Feuer, deren Rezepte nicht aus Luthers Zeiten stammen, sondern den neueren Leitlinien der badisch-regionalen Küche folgen. Kombiniert und variiert mit Ideen und Zutaten der schwäbischen, elsässischen und der schweizerischen Küche.
 
Frei nach dem Motto: „Futtern wie bei Muttern!“ – haben die drei Vogel Hausbrauereien im Juni wieder kultige Leckerschmecker für Sie zusammengestellt.
 
Da ist ein Bier mehr immer noch drin. Klicken Sie hier auf den Vogel Hausbräu Ihres Herzens:
 
Wochenkarte Karlsruhe | Wochenkarte Ettlingen | Wochenkarte Durlach
Zum Seitenanfang
12. Juni: Anschlag der 29 Ettlinger Thesen
12. Juni: Anschlag der
29 Ettlinger Thesen

Der Ettlinger Vogel feiert seinen
29. Gründungstag*.

 

Montag, 12. Juni 2017: Es war vor genau 1.514 (!) Wochen, am selben Tag im Juni des Jahres 1988, als der junge Braumeister Martinus Vogel seine 29 Thesen über das unfiltrierte Brauen an die Pforten des alten Ettlinger Kinos nagelte und seine unfiltrierte Reformbrauerei eröffnete.
Wohl an denn, lasst uns diesen 29. Jubel- und Geburtstag zünftig und ausgelassen feiern:
 

Unser 29. Jubiläumsschmaus*:
Geräucherter Schweinebraten
mit Weizenbiersoße und
Bandnudeln, dazu eine Halbe
nach Wahl für nur 6,- €*.
 
Unser 29. Jubiläumsbier*:
Die Halbe Vogelbier für 1,90 €*,
das handliche 0,3er für 1,30 €*.
 
(*Dieses Angebot gilt nur am Montag,
12.06.2017 und nur im Vogel Hausbräu Ettlingen).
Whisky
THE VOGEL
Baden Single Malt Whisky

Brennende Leidenschaft die beflügelt.
Der alle Sinne fordernde Single Malt „Eagle“, der alle Geschmacksknospen entfl ammt, oder der schmeichelnde Heartbreaker „Black Bird“, dessen Aromenfülle alle Herzen im Sturm erobert. Als „Message in a bottle“ im schönen 0,5-l-Flacon oder als 2- oder 4-cl-Sofortgenuss im Nosing-Glas.
Mehr erfahren >>>Zum Seitenanfang
Bierbrand
Hurra, der Vogel brennt!

Rudi Vogels badische Bierbrände „Maibock“ und „Weizenbock“
und Vogels Original „Hopfenbitter“.

Als wärmende Magenräumer im schönen 0,5-l-Flacon, oder als 2- oder 4-cl-Sofortgenuss. Braumeister Vogels Bierbrände. Aus frischen, charakterstarken Bockbieren destilliert, 42 % Alc. Der hocharomatische Hopfenbitter ist nach eigenem Rezept mit über 40 Kräutern hergestellt.
Mehr erfahren >>>Zum Seitenanfang
Geschenkgutschein
Der Euro ist auch nicht mehr,
was er mal war!

Zwei Geschenkgutscheine, die bei uns willkommen sind.
 
In allen Vogel Brauhäusern können Sie mit dem „Karlsruher-Geschenk-Gutschein“ und dem Karlsruher „Arbeitgeber-Geschenk-Gutschein“ bezahlen. Wir nehmen diese Geschenkgutscheine sehr gerne an.Zum Seitenanfang

Vogel Hausbräu Durlach

Amalienbadstr. 16

76227 Durlach/Karlsruhe

Tel 07 21/ 81 96 80
Fax 07 21/ 81 96 822
durlach@vogelbraeu.de

Öffnungszeiten:
So bis Do 10-24 Uhr
Fr und Sa 10-1 Uhr
Kein Ruhetag

Vogel Hausbräu Ettlingen

Rheinstraße 4

76275 Ettlingen

Tel 0 72 43 / 56 17 20
Fax 0 72 43 / 3 85 83
ettlingen@vogelbraeu.de

Öffnungszeiten:
So bis Do 10-24 Uhr
Fr und Sa 10-1 Uhr
Kein Ruhetag

Unsere Adressen

der Vogelbräu Karlsruhe

Kapellenstraße 50

76131 Karlsruhe

Tel 07 21/ 37 75 71
Fax 07 21/ 37 09 02
karlsruhe@vogelbraeu.de

Öffnungszeiten:
So bis Do 10-24 Uhr
Fr und Sa 10-1 Uhr
Kein Ruhetag

Vogelbräu-Logo